Orthopädie am Marienhospital Münsterland

Leistungsspektrum Orthopädie

Das Leistungsspektrum der Orthopädie umfasst:
Konservative Therapie

Im Bereich der konservativen Orthopädie liegt der Schwerpunkt auf dem Gebiet der Schmerztherapie des gesamten Bewegungsapparates: u.a. praesakrale Infiltrationen oder Wurzelblockaden nach Reisschauer bei Bandscheibenvorfällen oder akuten Nervenwurzelreizsyndromen in Kombination mit Chirotherapie (=handgriffstechnische Lösung von "Blockierungen", sog. arthromuskulären Funktionsstörungen des Bewegungsapparates). Zusätzlich werden Infusionsbehandlungen zur Schmerztherapie bei Erkrankungen am Stütz- und Bewegungsapparat, auch bei degenerativen Wirbelsäulenleiden, sowie Osteoporotischen (Knochenerweichung) Erkrankungen durchgeführt.

Orthopädie am Marienhospital MünsterlandDiese Schmerztherapie wird kombiniert mit intensiver physiotherapeutischer Betreuung (Krankengymnastik, Massage) sowie balneophysikalischen Maßnahmen (Elektrotherapie, Bewegungsbad) in der angeschlossenen physikalischen Abteilung des Hauses.

Ein gut ausgebildetes, kompetentes Team um Stationsärztin Frau Dr. Jutta Eustermann und die Stationsleitung Sr. Maria steht Ihnen freundlich und hilfsbereit von der Aufnahme bir zur Nachsorge zur Verfügung.

Operative Therapie

Der Schwerpunkt Gelenkchirurgie umfasst offene und arthroskopische Eingriffe (Knopflochchirurgie) des gesamten Bewegungsapparates.

Arthroskopie
Am Kniegelenk liegt unser arthroskopische Schwerpunkt in der Entfernung verletzter und erkrankter Meniscusanteile und Entfernung, bzw. Glättung kranker Gelenkknorpelflächen. Artroskopisch führen wir Eingriffe am Schultergelenk bei knöchernen Engpass-Syndrom oder bei Rotatorenmanschettenrupturen durch.
Die Kreuzbandplastik durch körpereigenen Sehnen wir ebenfalls arthroskopisch durchgeführt.
Weiterhin besteht die Möglichkeit arthroskopische Eingriffe am oberen Sprunggelenk bei Knorpelschäden und knöchernen oder Weichteilengpass-Syndromen.
Fußchirurgie
Im Bereich des Fußes und Vorfußes werden Korrekturen angeborener oder erworbener Fußdeformitäten, wie Hallux valgus und hallux rigidus, Krallenzehen,  Metatarsalgien und  Weichteilerkrankungen durchgeführt. Bei Korrektureingriffen am Hallux valgus werden fast ausschließlich Gelenk erhaltende Eingriffe bevorzugt.
Außerdem führen wir operative Eingriffe am Ellenbogen bei Tennis- oder Golferellenbogen durch. Am Handgelenk werden Nervenengpass-Syndrome operativ beseitigt.
Wir sind für Sie da:

Marienhospital Münsterland
Krankenhaus Steinfurt

Mauritiusstr. 5
48565 Steinfurt

Tel.: 02552 79-0