Endoprothetikzentrum am Marienhospital Münsterland

Endoprothetikzentrum am Marienhospital Münsterland

Aufgrund der großen Erfahrung auf dem Felde der Knochen- und Gelenkchirurgie umfasst das Spektrum der chirurgischen Abteilung insbesondere die Gelenkersatzchirurgie im Hüft- und Kniegelenksbereich.

Knie_eines_MenschenDabei werden sowohl zementlose als auch zementierende Operationsverfahren je nach individueller Situation durchgeführt und in Kooperation mit der Anästhesieabteilung eine hocheffiziente Schmerztherapie unmittelbar nach der Operation angewandt.

Die nachweislich sehr geringe Komplikationsrate bei diesen Eingriffen ergibt sich unter anderem durch die Häufigkeit der Eingriffe (weit über 200 Endoprothesen pro Jahr) und ermöglicht auch die Durchführung komplizierter Wechseloperationen bei gelockerten Gelenkendoprothesen.

Auch die übrigen Gelenkoperationen (Arthroskopien, Stellungskorrekturen etc.) werden in enger Zusammenarbeit mit der physiotherapeutischen Abteilung intensiv nachbehandelt.

Huefte_eines_MenschenDas Team der physiotherapeutischen Abteilung sowie der balneotherapeutischen Praxis stehen in einem täglichen engen Informationsaustausch, um gute Resultate zu gewährleisten.
Bei der Nachbehandlung der hier konservativ oder operativ behandelten Patienten wird jedem Patienten die Möglichkeit gegeben, in der täglichen Sprechstunde mit dem Operateur oder dem behandelnden Arzt Kontakt aufzunehmen und etwaige Fragen, Probleme oder Beschwerden vorzutragen.

Weitere Informationen

Hier gelangen Sie zu den Internetseiten des Endoprothetikzentrums am Marienhospital Münsterland.

Zum download

Ansprechpartner:

Endoprothetikzentrum
Krankenhaus Steinfurt

Mauritiusstr. 5
48565 Steinfurt

Leitender Oberarzt
Hans-Ulrich Sembowski

Tel.: 02552 79-1416
Fax: 02552 79-1417

Sprechstunde
(bitte vereinbaren Sie einen Termin):

Mo: 13.30 bis 15.30 Uhr
Mi: 13.30 bis 15.30 Uhr