Gefäßzentrum am UKM Marienhospital Steinfurt

Gefäßzentrum am UKM Marienhospital Steinfurt

Durchblutungsstörungen und arterielle Verschlüsse sind mittlerweile zu einer Volkskrankheit geworden. Herzinfarkt, Schlaganfall aber auch Amputation gehören zu den drastischen Folgen unerkannter oder zu spät behandelter Durchblutungsstörungen. So werden in Deutschland jährlich ca. 190.000 Personen wegen Schlaganfall behandelt und zwischen 40.000 und 60.000 Amputationen durchgeführt.
Hat man die Durchblutungsstörungen meist bei Patienten im höheren Alter diagnostiziert, so muss festgestellt werden, dass zunehmend auch bei jüngeren Menschen Anzeichen von Gefäßerkrankungen bestehen. Die vielfältigen Ursachen machen die Behandlung von Durchblutungsstörungen in spezialisierten Kliniken erforderlich.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit im Gefäßzentrum am UKM Marienhospital Steinfurt

Die Behandlung von Gefäßkrankheiten hat sich in den letzten Jahren rasant  fortentwickelt. Die Diagnostik wurde stetig erweitert und die Möglichkeiten zur Erkennung und Behandlung von Gefäßerkrankungen und ihren Risikofaktoren verfeinert.

Die rasche Entwicklung hat eine enge Zusammenarbeit der behandelnden Therapeuten  aus verschiedenen Fachdisziplinen erforderlich gemacht.

Am UKM Marienhospital Steinfurt arbeiten verschiedene Disziplinen (Angiologie, Diabetologie, Gefäßchirurgie, Radiologie, Wundmanagement, Physiotherapie) im Gefäßzentrum zusammen, um Patienten mit behandlungsbedürftigen Gefäßerkrankungen eine umfassende Betreuung zukommen zu lassen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, zum Wohle der Patienten eine medizinische Versorgung „aus einer Hand” zu ermöglichen.

Aufgabe des Gefäßzentrums

Die Patienten des Gefäßzentrums sollen eine für sie maßgeschneiderte Bahandlung ihrer Erkrankung erhalten. Dafür setzen sich die Fachärzte der unterschiedlichen beteiligten Fachrichtungen gemeinsam ein. Sie beraten über die individuell beste Behandlungsmethode (interdisziplinäre Therapieentscheidung).

Der Patient profitiert von:
  • kurzen Wegen,
  • weniger Arztwechseln,
  • Vermeidung von Doppeluntersuchungen
Ansprechpartner:

Angiologie
UKM Marienhospital Steinfurt
Mauritiusstraße 5
48565 Steinfurt

Tel.: 02552 79-1226
Fax: 02552 79-118

Gefäßchirurgie
UKM Marienhospital Steinfurt
Mauritiusstraße 5
48565 Steinfurt

Chefarzt
Dr. med. Thomas Wentzler

Tel.: 02552 79-1408
Fax: 02552 79-1409

Radiologie
UKM Marienhospital Steinfurt
Mauritiusstraße 5
48565 Steinfurt

Chefarzt
Dr. med. Joachim Everding

Tel.: 02552 / 79-1329
Fax: 02552 / 79-1331